Migration: Zusammenleben in der Altmark - Diakonie Altmark West

Direkt zum Seiteninhalt
Zusammenleben in der Altmark (ZUSAL)
Inhalt unserer Arbeit ist:
  • Koordination von ehrenamtlicher Arbeit in der Flüchtlingshilfe
  • Weiterbildung von Ehrenamtlichen in der Integrationsarbeit
  • Organisation und Durchführung von Begegnungsmöglichkeiten zwischen Einheimischen und Zugewanderten
  • Empowerment von Zugewanderten zur Bildung einer Migranten-Organisation
  • Sensibilisierung der Bevölkerung für die Thematik Zuwanderung
Gerne  können sich Bürger*innen melden, die Interesse an einer Mitarbeit  haben. In ersten Gesprächen finden wir gemeinsam Aufgaben, die  Ehrenamtliche übernehmen können. Es gibt einen vielfältigen Bedarf.  Dabei können Interessenten aber auch gerne mit eigenen Vorstellungen,  wie sie sich einbringen können, auf uns zu kommen.
Es  finden sowohl in Gardelegen als auch in Salzwedel regelmäßige Treffen  für Ehrenamtliche statt, so dass auch unter diesen ein reger Austausch  stattfinden kann.
Diakonische Flüchtlingshilfe
Projektleitung ZUsAL
Diakonisches Werk Altmark West e.V.
Rudolf-Breitscheid-Straße 5
39638 Gardelegen
Ansprechpartner/in: Frau Christina Dietmann
Mobil: 015773235951
Diakonische Flüchtlingshilfe im Kirchenkreis Salzwedel
Projektleitung ZUsAL
Diakonisches Werk Altmark West e.V.
Reichestrasse 51
29410 Salzwedel
Ansorechpartner/in: Evelyn Ruppert-Schulze
Mobil: 49 1520 2641 367
    
© 2021 Diakonie Altmark West
Alle Rechte vorbehalten

Diakonie Altmark West e.V.
Schillerstraße 31
29410 Hansestadt Salzwedel
Tel: 03901 - 301 5419  
Mail: dw.salzwedel@t-online.de
    
SERVICE & INFORMATION
Kontakt
Impressum
Datenschutz
Stellenangebote Diakonie
Altmark West
Stellenangebote Diakonie Deutschland
Zurück zum Seiteninhalt